Bund freier Waldorfschulen

Alle Neuigkeiten vom Bund der freien Waldorfschulen
  1. „Auf deiner Schule lernt man ja nur, wie man seinen Namen tanzt“ – solche und ähnliche Sprüche hören Waldorfschüler immer und immer wieder. So oft, dass die meisten Jugendlichen mittlerweile ganz genau wissen, wie sie darauf reagieren müssen. „Wenn jemand wirklich interessiert ist, erkläre ich ihm, was wir wirklich machen“, sagt die 18-jährige Johanna. „Wer nur einen blöden Spruch bringen will, den ignoriere ich einfach.“
  2. Das Abitur ist zur Leitwährung geworden. Doch bei dieser Ausrichtung bleiben nach Ansicht der Waldorfschulen viele Fähigkeiten der Schüler unberücksichtigt – seien es künstlerische oder handwerkliche. Um den Schülern die Breite der späteren Ausbildungsmöglichkeiten aufzuzeigen, soll es künftig eine stärkere Zusammenarbeit mit Handwerksfirmen geben.